[Abgelehnt] Agent 12 / Agent 20

Willkommen auf GVMP!


Es sieht aus als ob du neu bist?
Werde noch heute Mitglied auf deutschlands größten GTA 5 Roleplay Server.


Wie spiele auf GVMP?

Benutzerkonto erstellen

Streaming Partner

  • Warum so viel Power in der eigenen Stimme? Wir sind am heutigen Dienstag einen Shop angefahren um ein Rep-Kit käuflich zu erwerben, als wir dann den 24/7 erreicht haben, haben wir ein FIB Fahrzeug wahrgenommen. Im Auto haben wir dann dadrüber philosophiert, wie dumm es wäre, wenn man jetzt einen Shoprob ausführen würde. Im Laden angekommen hieß es dann: Hände hoch! Wir wurden festgesetzt und direkt mit den Worten "Jetzt geht's erstmal ins SG" dann anschließend auch ins SG überführt. Die Situation eskaliert im Anschluss, weil wir uns definitiv ungerecht behandelt fühlten und auch gar nicht auf die RP Situation eingegangen worden ist. Das weitere Strafen aufgrund der angespannten RP-Situation auf uns zugekommen sind, war uns bewusst und auch völlig legitim. Was nur völlig missverständlich ist, dass wir wegen einem Shoprob ins SG überführt werden, wenn dieser noch nichtmals stattgefunden hat. Auch die Art wie mit uns im weiteren Verlauf umgegangen ist, ist einfach schwach. Alle Gegenstände aus dem Inventar wurden weggeschmissen und Akten wurden vertauscht. Eigentlich schade, dass das RP von diesen Agents ausschließlich aus Akten reindrücken bestand und man sich teilweise auch nur noch mit grünen Zetteln zu helfen wusste, da ein "TV" etwas ausgerastet ist von der lautstärke, was im normalen Leben ja auch passieren könnte. Zudem anscheinend so getriggert war, dass sämtliche Gegenstände weggeschmissen worden sind und diese Überheblich Art und Weise, wo man wieder gemerkt hat, dass RP bei diesen beiden Herrschaften bedauerlicherweise eher klein geschrieben wird. Ihr seid Repräsentanten einer Staatsfraktion und solltet euch auch so verhalten, vielleicht überdenkt ihr mal eure Handlungsweisen. Danke & Gute Nacht Agents 12/20

  • Hallo Herr Pearson,


    Agent 20 ist meine Person. Sie fahren einen Shop an, finden es dann noch Lustig zu sagen "Dann lass uns mal diesen Shop ausrauben" und wundern sich dann darüber, dass wir Sie festsetzen? Sie haben also nicht, wie Sie geschrieben haben darüber philosophiert sondern viel mehr den Satz dann Augenscheinlich noch zur Provokation geäußert. Aufgrund der Tatsache, dass Sie sich auch während der gesamten Maßnahme Unkooperativ und beleidigend verhaltend haben, haben wir uns ebenfalls dazu entschieden persönliche Gegenstände zu beschlagnahmen und Sie nicht für Ihr Verhalten zu belohnen.



    Wie genau kommen Sie auf die Idee, dass Akten vertauscht worden sind? Alle Akten sind korrekterweise angelegt worden. Bei der Äußerung, dass Sie den Shop nun ausrauben werden kann man von einem Versuch ausgehen und dieser ist auch nach Allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen mit der vollendeten Tat gleichzusetzen.



    OOC:


    Wenn du derart in dein Mikrofon schreist, dass dies am anderen Ende schon übersteuert und mir in den Ohren weh tut, muss ich mir das nicht antun und das ist der einzige Grüne Zettel gewesen mit dem ich dich darauf hingewiesen habe. Das geschreie bestand noch nicht mal daraus, dass du dich aufgeregt hast sondern irg welches "LALALALA" Geschreie. Wenn dein RP daraus besteht, Cops zu trollen / baiten indem du solch eine Aussage vor einem Shop äußerst, musst du auch mit einer derartigen Reaktion rechnen. Ich denke, wir haben unterschiedliche Auffassungen von anständigem RP, daher ist deine Anschuldigung, dass RP bei uns klein geschrieben wird einfach nur falsch, denn ich lege Wert auf anständige RP Storys und kein gebaite.


    Mit freundlichen Grüßen

    Agent 20.

  • Also so wie das für mich klingt, ist das rp auf beiden Seiten eskaliert.

    Ich sehe da definitiv das Cop Baiting wenn man das schon so provokant äußert.

    Aber ich muss sagen, sich auf so eine kleine Provokation die Rp Situation so auszuweiten, dass man komplett alles rein drückt, finde ich auch nicht richtig.

    An die lieben Agents. Vielleicht solltet ihr eure Ansicht zu „Straftatversuch“ mal überdenken. Ich sehe da in keinster Weise ein Straftatversuch nur weil jemand äußert dass sie nun den Shop ausrauben. Solange es keine Handlungen in dieser Richtung entstehen liegt noch lange keine Straftat vor.

    Ihr hättet das Rp viel mehr ausbauen können, dass am Ende alle Spaß hatten und ihr den beiden trotzdem eine Lektion erteilt.


    Wenn die beiden „tv‘s“ rumschreien und beleidigen. Dann selber schuld. Auch wenn man im etwas gepowert wird (Ja, ich habe powerrp gemeint). Selbst wenn euch gegenüber abfuckt und ooc triggert müsst ihr als Staatsfraktion ruhig und objektiv an die Sache ran gehen und ihm nicht soviel zu schaden wie es nur geht. Wenn das eure Denkweise ist (wovon ich jetzt mal nicht ausgehe.) seit ihr in der Staatsfraktion falsch.


    Ich hatte mal 2 Agents die mich aus dem Camper kommen gesehen haben und alle indizien hatten, dass ich da gekocht habe, konnten wir das rp so gut gestalten, dass später noch die Zeugen dazu kamen (Army) und ich mir aber eine Story aus den Finger gesaugt habe, dass die mich gehen lassen habe. Respekt nochmal an diese beiden Agents. :)


    Damit möchte ich nur sagen, es geht nicht immer darum eine Rp Situation zu gewinnen, sondern dass sie Spaß macht egal wie sie ausgeht. Es lassen sich einfach zu viele Leute triggern wenn sie was verlieren und selbst wenn es Zeit ist. Diese Leute sollten vielleicht mal überlegen ob Roleplay das richtige für sie ist.


  • Hi,


    es war nie unsere Intention Ihnen alles mögliche reinzudrücken - wenn man jedoch festgesetzt wird und darauf angesprochen wird was das nun sollte und dann die Gegenseite schon aus der Haut fährt - dann darf ich auch hier nichts anderes erwarten. Hätten jene Personen Ihr Fehlverhalten eingesehen statt direkt zu eskalieren, dann wären diese auch als freie Personen wieder aus dem Shop gegangen hierzu jener Leitspruch Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus. Ich darf mich nicht wie Axt im Walde verhalten und dann hoffen, dass ich komplett gnädig behandelt werde. Sie haben z.B. auch von uns Beamtenbeleidigung bekommen, aber auch erst nachdem Sie uns bereits mindestens 5-6x beleidigt haben UND wir Sie auf die Straftat hingewiesen haben und Sie sich auch da noch drüber Lustig gemacht haben. Frage also nochmal hier, wie lange sollen wir uns alles gefallen lassen bis wir unseren Gesetzlichen Spielrraum nutzen um dieses Verhalten zu bestrafen?


    Der Knaller der gesamten Situation war auch noch, als er aus dem heiterem Himmel zu seinem Kollegen sagt um auch nochmal zu provozieren "Hast du das gehört?! Er hat die H-Bombe gedroppt" Ohne das auch nur Ansatzweise das H-Wort gefallen ist und hat dann total darauf rumgestochert wo ich da stand und mir nur dachte, was soll das denn jetzt werden?


    Ich weiß nicht, ob du bereits mal einen Ride-Along beim LSPD in der Vergangenheit gemacht hast, oder gar selbst Staatsdiener warst, aber dann könntest du erahnen das wir dieses Verhalten täglich x male haben. Wenn nein, dann kann ich dir nur empfehlen sobald das Ride--Along Programm des LSPDs wieder eröffnet ist das mal zu machen.

  • Sehr geehrte Agents,

    Zitat


    es war nie unsere Intention Ihnen alles mögliche reinzudrücken - wenn man jedoch festgesetzt wird und darauf angesprochen wird was das nun sollte und dann die Gegenseite schon aus der Haut fährt - dann darf ich auch hier nichts anderes erwarten. Hätten jene Personen Ihr Fehlverhalten eingesehen statt direkt zu eskalieren, dann wären diese auch als freie Personen wieder aus dem Shop gegangen hierzu jener Leitspruch Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus

    Bedauerlicherweise hatten wir nie einen Spielraum ein vernünftiges RP zu eröffnen, da ihre ersten Worte "Jetzt geht's erstmal ins SG" wegen dem §15, welchen Sie ja selbst hier zitiert haben, auch so von Ihnen ohne Möglichkeit auf eine Änderung durchgezogen wurde PUNKT. Aufgrund dessen ist dann ja, wie bereits beschrieben, die weitere schlechte RP-Situation entstanden, welche einfach unzufrieden für alle Beteiligten war, weil es keine Möglichkeiten gab überhaupt von unserer Seite auf diese Situation (Vorwurf) und die Verlegung ins SG ("i. S. v. ziemlich viel Power in Ihrer Stimme") zu reagieren . Ich habe ja bereits gesagt, dass die weiteren Strafen (Beleidigungen etc.) völlig berechtig und legitim gewesen sind, aber das die RP-Situation eben in diese Richtung gedrückt worden ist - so viel zum Thema:


    Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus


    Im weiteren Verlauf war Ihre Behandlung gegenüber den TVs auch einfach nur abgehoben, sodass das entsprechende Zwei-Klassen-RP ebenso unterstützt wurde, weil egal was man gesagt hat, man hat was reingedrückt bekommen - Beispiel:


    Als Sie uns dann in Handschellen zum SG verlegen wollten, sollten wir selbstständig (hier hätten Sie auch sagen, dass wir Ihnen folgen sollen) zum Streifenwagen. Es waren drei Fahrzeuge, alle schwarz, vor dem Shop. Als ich dann zum falschen gerannt bin, dann gab's direkt Gefangenenbefreiung. Das war Ihr RP.


    Zitat


    Ich weiß nicht, ob du bereits mal einen Ride-Along beim LSPD in der Vergangenheit gemacht hast, oder gar selbst Staatsdiener warst, aber dann könntest du erahnen das wir dieses Verhalten täglich x male haben. Wenn nein, dann kann ich dir nur empfehlen sobald das Ride--Along Programm des LSPDs wieder eröffnet ist das mal zu machen.

    Ich habe bereits mehrfach mitbekommen, dass die meisten, nicht alle, Beamten einfach ihre zur Verfügung stehende Gewalt durchsetzen möchten, teilweise wirklich abgehoben agieren und die angespannte Situation zwischen Staatsfraktionen - Fraktionen - Zivis auf dem Server somit verschlimmern. Sollte letztendlich auch nur ein Denkanstoß sein, habe mir ihre Worte auch zu Herzen genommen und argumentiere jetzt nicht weiter dagegen, da ich sowas wieder und wieder machen könnte.


    In diesem Sinne - Over and Out:

    "Im Leben gehört sowohl das verlieren als auch das gewinnen dazu"

  • 42314-45e7afcd-08f3-4c88-8bea-5be05537a14b-png


    Federal Investigation Bureau



    BESCHWERDE - ABGELEHNT








    Jacob Walter

    Deputy Director


    Federal Investigation Bureau

    Recruiting Section

    Power Street 12

    Los Santos, San Andreas

    20.08.2019



    - Beschwerde -



    Sehr geehrter Herr Pearson,


    mit folgendem Schreiben müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass Ihre Beschwerde nach intensiver Evaluation ABGELEHNT ist.

    Folgendermaßen kommen wir zu diesem Entschluss:


    Das dargestellte Verhalten und die durchgeführte polizeiliche Maßnahme entspricht der gängigen Rechtsprechung und stellt daher kein Fehlverhalten dar.


    Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Tag und bedanken uns für das aufgebrachte Engagement.

    Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.




    Mit freundlichen Grüßen,

    cQeBmQU.png

    Jacob Walter

    Deputy Director

  • Jacob Walter

    Hat den Titel des Themas von „Agent 12 / Agent 20“ zu „[Abgelehnt] Agent 12 / Agent 20“ geändert.