Whatsapp - Werbung kommt 2019 auf Kosten der Ende-zu-Ende Verschlüsselung

Willkommen auf GVMP!


Es sieht aus als ob du neu bist?
Werde noch heute Mitglied auf deutschlands größten GTA 5 Roleplay Server.


Benutzerkonto erstellen

Anfang 2019 läuft die Frist die Facebook mit bei dem Kauf des Messengers eingeräumt und zugestanden hatte ab, das kein Gewinn bis zu diesem Zeitpunkt mit Whatsapp gemacht wird. Doch jetzt möchte wohl auch die Gesellschaft von Facebook Inc. Gewinn mit den inzwischen geschätzten 1,5 Milliarden Nutzeraccounts machen.


Laut eines Whatsapp-Sprechers werde man neue Werbetypen in Whatsapp implementieren. Auf diese Weise sollen Nutzer auf Firmen aufmerksam gemacht werden, deren Kundenservice sie direkt via Whatsapp kontaktieren können.


Pro Anzeige wo ein Kunde draufdrückt und das Angebot als Interessant anzieht, verlangt Whatsapp zwischen 0.5 und neun US-Cent. Bislang haben bis zu hundert Unternehmen die neue Möglichkeit auch über Whatsapp Werbung zu verbreiten getestet.


Neben einem derartigen neuem System will der Messengerdienst ähnlich wie bei Instagram innerhalb der Status Anzeige Werbung einblenden. Dies soll nach dem bekannten Facebook Werbe-System passieren.


Doch insgesamt gibt es einen Harken an der Sache!


Der Whatsapp-Mitgründer hat bereits Ende 2018 hingewiesen, das Facebook darum bemüht sei, Firmen Möglichkeiten zu eröffnen, um Einblicke über Whatsapp-Nutzer in einer verschlüsselten Umgebung zu erlangen.

    Teilen

    Du möchtest in unserem Magazin mitmachen?

    Du willst für GVMP Beiträge schreiben und zusammen mit unseren anderen Redakteuren aktiv werden?


    Melde dich bei Fabian Pain für eine Aufnahme in die Redaktion.


    Schöner Gruß,

    Redaktion GVMP.de